Alle aktuellen Medieninformationen unserer Kunden inklusive Bildmaterial in Druckqualität zum Download.

Neue Not-Vital-Ausstellung in der Krone La Punt: Ein Highlight der neuen Engadiner Kulturreise

Herausgeber: Gasthaus Krone La Punt,

Seit der Neugestaltung schmücken Werke bedeutender Bündner Maler und Fotografen die Wände im Hotel Gasthaus Krone in La Punt. Im Zentrum steht das Schaffen des international erfolgreichen Engadiner Künstlers Not Vital. Die Ausstellung, die vor kurzem erweitert wurde, gehört zu den Highlights der neuen Kulturreise «Kultur Pur».

Die ursprüngliche Natur und das sanfte Licht des Engadins dienten als Inspirationsquelle für manch namhaften Maler, Bildhauer, Fotografen oder Schriftsteller. Einer, der die internationale Kunstlandschaft massgeblich bereichert, ist der Einheimische Not Vital. Seine Werke werden weltweit in bekannten Museen, Galerien oder im öffentlichen Raum gezeigt. Eine besonders exklusive Ausstellung befindet sich in der Nähe seines Heimatdorfes Sent: Das Hotel Gasthaus Krone in La Punt präsentiert erlesene Grafiken und Bilder, die aus den privaten Sammlungen von Eigentümer Beat Curti und dem Architekten Hans-Jörg Ruch stammen. Ruch zählt zu den renommiertesten Kennern zeitgenössischer Kunst aus Graubünden und hat viele Projekte gemeinsam mit Not Vital umgesetzt. Vor kurzem hat er die Präsenz des vielseitigen Künstlers im Hotel Gasthaus Krone noch einmal verstärkt, unter anderem mit der grossformatigen Aquatinta-Radierung «Kiss». «Not Vital repräsentiert das Unterengadin in der ganzen Welt. Daher stehen seine Arbeiten im Mittelpunkt», sagt Ruch, der das historische Haus vor einigen Jahren neugestaltete. Eingebettet sind die Arbeiten in einen grösseren Kreis angesehener Künstler, deren Werke einen speziellen Bezug zu Graubünden haben, wie Matias Spescha, Gaudenz Signorell, Thomas Zindel, Lukas Rohner, Brian Thurston, Piero del Bondio, Albert Steiner und Emil Schumacher.

Neue Kulturreise durchs Engadin
Das Gasthaus Krone ist Partnerhotel und gleichzeitig eines der Ausflugsziele der neuen Kulturreise «Kultur Pur». Das Angebot richtet sich an alle, die sich für Kunst und Geschichte im Engadin interessieren. Zur Auswahl stehen vier Tagestouren, die jeweils vertiefte Einblicke in den kulturellen Reichtum einer bestimmten Region gewähren. Die Gäste erhalten ein sorgfältig zusammengestelltes Programm und sind im Anschluss individuell unterwegs.

Bei der Tour ins nordöstliche Oberengadin liegt der Schwerpunkt auf der modernen Kunst im öffentlichen Raum und in ausgewählten Galerien. Wer St. Moritz und die umliegende Seenregion besucht, begibt sich auf die Spuren des grossen Landschaftsmalers Giovanni Segantini und anderen wegweisenden Künstlern. Im Bergell führt die Reise unter anderem ins Atelier des Bildhauers Alberto Giacometti. Ergänzend zu den Besichtigungen gibt es ein kulinarisches Rahmenprogramm mit Fokus auf die lokale Küche.

«Die übergreifende Zusammenarbeit mit mehreren Partnern erlaubt es uns, jedem Gast eine massgeschneiderte Kulturreise zusammenzustellen», sagt die Initiantin Bettina Plattner, deren Unternehmen Plattner & Plattner zum ersten Mal als Incoming Tour Operator auftritt. «Mit dem Angebot möchten wir einen neuen Weg gehen und unseren Kunden einen grösstmöglichen Mehrwert bieten.»

Der Mindestaufenthalt für das Angebot «Kultur Pur» beträgt 2 Nächte. Die Exkursionen sind einzeln oder als Gesamtpaket buchbar in Kombination mit einem Aufenthalt im Hotel Krone in La Punt, im Hotel Walther sowie in den Ferienwohnungen von Alpine Lodging in Pontresina. Weitere Partner werden in den nächsten Wochen dazukommen. Informationen und Buchung unter www.alpinelodging.ch.

Weitere Informationen:

Hotel Gasthaus Krone
Bettina Plattner-Gerber, VR-Präsidentin
+41 81 842 01 12
bettina@plattnerundplattner.ch

PrimCom
Sabine Biedermann
+41 44 421 41 21
s.biedermann@primcom.com 

 

Zurück

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS