Alle aktuellen Medieninformationen unserer Kunden inklusive Bildmaterial in Druckqualität zum Download.

Drei neue Relais & Châteaux Mitglieder in der Schweiz

Herausgeber: Relais & Châteaux,

Seit November 2021 zählt die Hotelvereinigung Relais & Châteaux neun neue Mitglieder. Mit dem Alex Lake Zürich, dem Aïda Hotel & Spa in Crans-Montana sowie dem Maison Décotterd in Glion befinden sich gleich drei davon in der Schweiz.

Relais & Châteaux bringt unter seiner Vision, die Welt durch Gastfreundschaft und Kulinarik zu einem besseren Ort zu machen, bereits 580 erstklassige Hotels und Restaurants aus über 60 Ländern zusammen. Nun dürfen neun weitere Häuser – sieben Hotels und zwei Restaurants – ihre Pforten mit dem Symbol der Lilienblume schmücken, das für ihre Mitgliedschaft in der renommierten Vereinigung und die Einhaltung der Werte des Relais & Châteaux-Manifests steht. Sie alle zeichnen sich durch Einzigartigkeit und Exklusivität aus – sei es aufgrund einer aussergewöhnlich schönen Lage, charmanter Architektur, illustren Geschichte oder kreativer Spitzengastronomie. Der rote Faden, der alle Häuser verbindet, ist die geteilte Leidenschaft für ihre Region, das Engagement für den Erhalt ihrer Traditionen und das Bestreben, authentische und herausragende Gastgeber zu sein.

Mit gleich drei Häusern stellt die Schweiz ein Drittel der neuen Mitglieder, die weiteren finden sich in Dänemark, Frankreich, Grossbritannien und Irland.

Alex Lake Zürich, Zürich
Mit dem Alex Lake Zürich ist erstmals ein Zürcher Hotel bei Relais & Châteaux vertreten. Die malerische Lage am Zürichsee beschert den Gästen des neuen Boutique-Luxushotels dank raumhoher Fenster unvergleichbare Ausblicke. Die 41 Zimmer und Studios und zwei Suiten sind modern-elegant eingerichtet und lichtdurchflutet. Küchenchef Michael Schuler schafft seine Kreationen getreu dem Konzept «Farm-to-Table» – und kombiniert Zutaten aus dem hoteleigenen Garten mit Geschmacksnoten aus aller Welt. Als Mitglied der Schweizer Gruppe The Living Circle mit dem Relais & Châteaux Castello del Sole in Ascona hat sich das Hotel Alex Lake einem ökologischen Ansatz verschrieben, der die Natur respektiert und das Ziel verfolgt, bis 2023 gänzlich auf Plastik zu verzichten.

Aïda Hotel & Spa, Crans-Montana
Die Eröffnung dieses Hotels nur für Erwachsene im französischsprachigen Wallis steht kurz bevor. Die Gastgeber des Relais & Châteaux L’Hostellerie du Pas de l’Ours, Séverine Bestenheider und Franck Reynaud eröffnen damit im Dezember ihr zweites Haus am Platz. 18 geräumige Suiten sind in dem Chalet mit grandioser Aussicht über die Alpen- und Skilandschaft untergebracht. Mit einer 300 m2 grossen Spa-Landschaft lässt das Aïda in Sachen Entspannung keine Wünsche offen – und dank dem Schaffen von Küchenchef Franck Reynaud (1 Michelin-Stern, 18 Gault Millau Punkte) auch keine kulinarischen: Franck Reynaud ist Kenner seiner Region und bringt mit Leidenschaft deren traditionelle Aromen zum Beispiel in seinen Steinpilzpuddings und Trüffel-Kartoffel-Mousselines zur Geltung. Das Haus eröffnet im Dezember 2021.

Maison Décotterd, Glion
Im ehemaligen Bellevue Hotel an der Montreux Riviera untergebracht, bildet dieses Gourmetrestaurant das Herzstück der renommierten Hotelfachschule Glion –undunterstreicht damit auch das Engagement von Relais & Châteaux in der Ausbildung von Fachkräften. Stéphane und Stéphanie Décotterd haben bis vor kurzem das Restaurant Le Pont de Brent geführt – nun sorgt der mit zwei Michelin-Sternen dekorierte Küchenchef in Glion bei Montreux für kulinarische Höhenflüge. Viel Wert legt er dabei weiterhin auf nachhaltige und lokale Zutaten. Er bezeichnet seine Küche als «entschieden verantwortungsbewusst und gewagt, aber niemals statisch, wie das Wasser des Genfersees, der mich so sehr inspiriert». Seit 2018 setzt Stéphane Décotterd ausschliesslich auf lokale Produkte und sammelt jeden Morgen selbst seine Kräuter, die dann Hecht, Schleie und Saibling verfeinern.

Dyvig Badehotel, Nordborg, Dänemark
Das Dyvig Badehotel liegt auf der Insel Als, im Süden Dänemarks, eingebettet zwischen üppiger Natur und der Ostsee. Das kleine Hotel mit 17 Zimmern und vier Suiten ist ein Juwel, das Ruhe und Rückzug bietet: Gäste können hier dem Alltagstrubel entfliehen und durchaus die Zeit vergessen. Chefkoch Christian Lebech verwendet lokale Produkte – am liebsten frisch aus dem Meer – um in seinem Restaurant saisonale Menüs zu kreieren. In der hoteleigenen Brasserie werden typisch dänische Gerichte serviert, darunter eine ganz besondere Spezialität, das «Stjerneskud» – Sandwich.

Thornbury Castle, Gloucestershire, England
Das Ziel von Edward Stafford, dem Herzog von Buckingham, war es, König Heinrich VIII zu trotzen. Daher erbaute er das imposante Thornbury Castle im Südwesten Englands. Die stolze Silhouette dieser typischen Tudor-Burg steht noch immer unweit von Gloucester, fast wie in ihrer ursprünglichen Form. Massiv und doch gemütlich, warm und geschichtsträchtig, lädt es ein, sich zu entspannen und englische Traditionen in Räumen zu entdecken, die der königlichen Familie würdig sind. Küchenchef Carl Cleghorn kocht mit Gemüse aus dem eigenen Garten sowie Produkten von lokalen Bauern und bietet sowohl traditionelle als auch vegetarische Menüs an.

Ballynahinch Castle, Connemara, Irland
Mit der Mittelgebirgslandschaft im Hintergrund, den üppigen grünen Wäldern, die die Burg säumen, und dem ruhigen Wasser des Flusses Owenmore am Fusse der Burg gleicht Ballynahinch Castle einem Postkartenmotiv. Dieses Schloss im Westen Irlands schafft es, majestätisch und warm, anspruchsvoll und einfach zugleich zu sein. Die gemütlichen Zimmer mit ihren grossen Bogenfenstern sind wie kleine Abbilder eines irischen Landhauses. Küchenchef David Bodas Gutierrez verbindet traditionelles Können mit seiner Expertise als Ernährungswissenschaftler und beweist, dass gutes Essen durchaus ausgewogen sein kann.

Brindos, Lac & Château, Anglet, Frankreich
Nur wenige Minuten vom Flughafen Biarritz entfernt, ist das Château de Brindos gerade renoviert worden und eröffnet im Frühjahr 2022 wieder. Die Gemeinschaftsbereiche sowie die 29 Zimmer und Suiten unterstreichen die spanisch und maurisch inspirierte Atmosphäre und bewahren den festlichen Charakter, die der Ort seit seiner Entstehung pflegt. Der zwölf Hektar grosse Privatsee lädt dazu ein, zu sich selbst zu finden. Aber nicht nur das: Er beherbergt auch zehn schwimmende Suiten, die als traumhafte private Refugien dienen. Zwei Swimmingpools, einer im Innen- und einer im Aussenbereich, und ein grosser Spa runden das Angebot ab. Die baskische Küche, ihre Käsesorten und Weine sowie die Produkte des Atlantiks nehmen auf dem Tisch einen Ehrenplatz ein.

Stonehaven Le Manoir, Sainte-Agathe-des-Monts, Kanada
Kanada wie aus dem Bilderbuch: Zwischen Wäldern und Seen entfaltet Stonehaven seine Eleganz im Herzen der Region Laurentides. Das 1908 erbaute Hotel wurde kürzlich renoviert, um den Art-Deco-Stil seiner Anfangsjahre wiederzubeleben. Der italienische Garten gilt als Juwel von Quebec, 34 geräumige und gemütliche Zimmer vervollständigen das idyllische Ensemble. Im Restaurant kombiniert der französische Küchenchef Éric Gonzalez frische und lokale Produkte mit den Klassikern der Küche seines Landes. Ein Fest für alle Sinne im Herzen einer der spektakulärsten Regionen derBelle Province.

Restaurant Saisons, Lyon, Frankreich
Inmitten eines jahrhundertealten Parks beherbergt das Château du Vivier im Westen von Lyon das Restaurant Saisons, das Aushängeschild der renommierten internationalen Schule für Kochkunst und Gastgewerbe des Institut Paul Bocuse. Ein junges, talentiertes Team, bestehend aus Florent Pansin mit einer Drei-Sterne-Karriere, Gaétan Bouvier, junger bester Sommelier Frankreichs, und Davy Tissot, Meilleur Ouvrier de France und Bocuse d'or 2021, gibt sein Know-how und seine Leidenschaft weiter, indem es die Talente von morgen aus 70 Nationen anleitet. Das Ergebnis ist eine Küche der Emotionen, kreiert mit saisonalen Produkten, die von den besten lokalen Erzeugern oder aus dem eigenen Gemüsegarten des Restaurants gewonnen werden. Durch eine Auswahl von besonderen Weinen wird das Geschmackerlebnis weiter veredelt und begeistert jeden Feinschmecker, der auf der Suche nach einem Mix aus Tradition und Moderne ist.

Weitere Informationen:

PrimCom                                                                       
Sabine Biedermann                                                   
Stv. Geschäftsleitung                                                 
Tel.: +41 78 628 10 28                                                
s.biedermann@primcom.com      

Relais & Châteaux
Melanie Frey
Direktorin, Member Services Liechtenstein & Schweiz
Tel.: +41 79 682 03 21
m.frey@relaischateaux.com

 

Zurück

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS