Culinarium Alpinum neu bei Primcom

Herausgeber: Primus Communications | 27. Juni 2024

Culinarium Alpinum neu bei Primcom

Die auf Tourismus und Freizeit spezialisierte PR-Agentur Primcom erweitert ihr Portfolio und unterstützt neu das Culinarium Alpinum im ehemaligen Kapuzinerkloster in Stans/NW bei der Medienarbeit. Das aussergewöhnliche Restaurant, Hotel und Tagungszentrum stellt das «kulinarische Erbe der Alpen» in den Fokus.

Das Culinarium Alpinum am Fusse des Stanserhorns, dessen Ziel das Bewahren des kulinarischen Erbes der Alpen ist, zeichnet sich gleich durch mehrere Besonderheiten aus. Eine davon ist die «Essbare Landschaft», welche das Klostergebäude umgibt. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der Vereinigung zur Förderung alter Obstsorten Fructus und der Stiftung Pro Specie Rara gestaltet. Der ehemals von weitgereisten Kapuzinern geführte Garten ist öffentlich zugänglich. Exotische und einheimische Pflanzen (von Erd- und Himbeeren über essbare Blüten, Physalis, Kaki, Datteln bis zu diversen alten Birnensorten) laden dort je nach Saison zum angeleiteten Probieren ein.

Kornelkirschen statt Oliven: regionale Kulinarik

Geführt wird der Hotel- und Gastronomiebetrieb von Peter Durrer. Beim kulinarischen Angebot setzen er und Küchenchef David Zurfluh auf regionale Authentizität. Die Produkte vom Fleisch übers Gemüse bis zum Mehl stammen aus Nidwalden, Obwalden und angrenzenden Kantonen, vorzugsweise aus biologischem und eben aus eigenem Anbau – frisch oder eingemacht. So ersetzen Kapuzinerkresse-Kapern die klassischen Kapern, Tomaten kommen im Winter als Ketchup daher, Kornelkirschen werden statt Oliven gereicht und die «Sojasosse» ist aus heimischen Pilzen hergestellt. Sogar die Getränkekarte ist regional geprägt – inklusive der «begehbaren Weinkarte» (Vinothek). Im historischen Gewölbekeller reift der Alpsbrinz von acht Zentralschweizer Alpen. Auch der heimelige Klosterladen zeigt die kulinarische Vielfalt der Innerschweiz.

Elegante Einfachheit: stilvoll übernachten

Das von aussen und innen liebevoll und stilgetreu restaurierte Klostergebäude aus dem 16. Jahrhundert verfügt zudem über 14 Hotelzimmer. Die ehemals bescheidenen Schlafgemächer der Kapuziner wurden hochwertig und elegant ausgestattet, ohne jedoch den Charakter klösterlicher Einfachheit zu überdecken.

Dank modern ausgestatteter Seminarräume in verschiedenen Grössen bietet sich das Culinarium Alpinum auch als Tagungs- oder Veranstaltungsort an. Die Räumlichkeiten (inkl. Klostersaal und Schulküche) eignen sich für Gruppen von wenigen bis zu 150 Personen. Vom Klostersaal aus gelangen die Gäste direkt in den üppigen Garten, wo ein Apéro oder andere Programmpunkte stattfinden können.