Alle aktuellen Medieninformationen unserer Kunden inklusive Bildmaterial in Druckqualität zum Download.


Frühjahrskongress 2012 –"Jenseits vom Mittelmaß" O-Tones
Österreichischer Reisebüro Verband,

Dr. Josef Peterleithner, Präsident Österreichischer Reisebüro Verband

Auf dem Frühjahrskongress des Österreichischen Reisebüro Verbands wurden zwei Tage lang Themen besprochen, welche die Reisebranche in Österreich derzeit beschäftigen.

F: Was sind die Themen, die die heimische Reisbranche derzeit beschäftigen?
A: Peterleithner 6
F: Wie geht es der heimischen Reiseindustrie?
A: Peterleithner 7

Die technologische Entwicklung schreitet rasant voran. Das Reisebüro kann kaum mehr mithalten mit der Informationsgenauigkeit, Vielfalt und Schnelligkeit, die das Internet bietet.

F: Braucht man überhaupt noch Reisebüros?
A: Peterleithner 1 und 2
F: Wie sieht das Reisebüro der Zukunft aus?
A: Peterleithner 3
F: Welche Leistungen des Reisebüros werden Kunden künftig bereit sein zu bezahlen?
A: Peterleithner 4
F: Welche Rolle spielt der Online-Vertrieb?
A: Peterleithner 5

***

Walter Säckl, Generalsekretär ÖRV:

Die technologische Entwicklung schreitet rasant voran. Das Reisebüro kann kaum mehr mithalten mit der Informationsgenauigkeit, Vielfalt und Schnelligkeit, die das Internet bietet.

F: Wie sieht das Geschäftsmodell des Reisebüros in Zukunft aus?
A: Säckl 1
F: Welche Leistungen des Reisebüros werden Kunden künftig bereit sein zu bezahlen?
A: Säckl 2
F: Welche Rolle spielt der Online-Vertrieb?
A: Säckl 3

Auf dem Kongress werden zwei Tage lang Themen besprochen, welche die Reisebranche in Österreich beschäftigt.

F: Welches sind die aktuellsten Themen?
A: Säckl 4
F: Wie geht es der heimischen Reiseindustrie?
A: Säckl 5

***

Remo Masala, Leitung Branding und Marketing der Kuoni-Gruppe:

Die technologische Entwicklung schreitet rasant voran. Das Reisebüro kann kaum mehr mithalten mit der Informationsgenauigkeit, Vielfalt und Schnelligkeit, die das Internet bietet.

F: Braucht man überhaupt noch Reisebüros?
A: Masala 1
F: Wie sieht das Geschäftsmodell des Reisebüros in Zukunft aus?
A: Masala 2
F: Wie sieht das Reisebüro der Zukunft aus?
A: Masala 3
F: Welche Leistungen des Reisebüros werden Kunden künftig bereit sein zu zahlen?
A: Masala 5

***

Roland Zeller, Geschäftsführer des österreichischen Online-Reisebüros travel.at:

Die technologische Entwicklung schreitet rasant voran. Das Reisebüro kann kaum mehr mithalten mit der Informationsgenauigkeit, Vielfalt und Schnelligkeit, die das Internet bietet.

F: Braucht man überhaupt noch Reisebüros?
A: Zeller 1
F: Wie Online-affin sind die Österreicherinnen und Österreicher?
A: Zeller 2
F: Die Sommersaison steht vor der Tür. Wohin zieht es heuer die Österreicherinnen und Österreicher?
A: Zeller 3
F: Welche Tipps geben Sie vom Online-Buchen?
A: Zeller 4
F: Was muss man beachten, wenn man Reisen im Internet bucht?
A: Zeller 5

***

Dr. Peter Zöllner, Mitglied des Direktoriums Österreichische Nationalbank

Die Wirtschaftskrise hat ihre Spuren auch in der Reisebranche hinterlassen.

F: Was sind die prägnantesten Auswirkungen?
A: Zöllner 1
F: Was sind Ihre Prognosen für das laufende Urlaubsjahr?
A: Zöllner 2
F: Was sind die Hauptreiseländer der Österreicher?
A: Zöllner 3
F: Kann sich Griechenland als Tourismusmarkt stabilisieren?
A: Zöllner 4
F: Welchen Ländern räumen Sie großes Potenzial ein?
A: Zöllner 5

***


Positive Signale für österreichische Reisebüros
Österreichischer Reisebüro Verband,

Am 19./20. April ist der diesjährige Frühjahrskongress des Österreichischen Reisebüro Verbands (ÖRV) in Wien unter dem neuen Präsidenten Dr. Josef Peterleithner über die Bühne gegangen. Über 130 Touristikexperten erschienen, um die Vorträge und Podiumsdiskussionen rund um die aktuellen Themen der Reisebranche mitzuverfolgen. Unter dem Motto „Jenseits vom Mittelmaß“ wurde über Stand und Zukunft der Reisebüros in Hinblick auf schnell ändernde Kundenbedürfnisse, wachsende Internetdienste und die wirtschaftliche Entwicklung diskutiert.


Reisebüroverband schlägt Alarm wegen kriselnder Fluggesellschaften
Österreichischer Reisebüro Verband,

Die spektakulären Konkurse von acht Fluggesellschaften, darunter auch bekannte Airlines wie Spanair und Malév (speziell in den Heimmärkten), verlangen nach dringenden Maßnahmen, um die Reisenden besser zu schützen. Der Österreichische Reisebüroverband fordert bei der IATA (International Air Transport Association) Sofortmaßnahmen für kriselnde Fluggesellschaften.


Reisetrends für Ostern 2012
Österreichischer Reisebüro Verband,

Für die bevorstehenden Osterferien stellen viele Reisebüros klare Buchungstrends fest. Dies hat eine Kurzumfrage des Österreichischen Reisebüro Verbands (ÖRV) bei einigen seiner Mitglieder ergeben. So steht Spanien bei zahlreichen Reisebüros an erster Stelle der gebuchten Pauschalreisen. Bei den Fernreisen nehmen gleich mehrere Destinationen einen Spitzenplatz ein, etwa die Malediven oder die Dominikanische Republik. Auch London gehört diesen Frühling wieder zu den populärsten Städtezielen.


loading...
FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS