Unsere Verantwortung. Unser Commitment.

Wir richten unser Denken und Handeln künftig an der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und den 17 Sustainable Development Goals, kurz SDGs aus.

Mehr als leere Worte.

Nachhaltige Entwicklung im Tourismus und PR- und Medienarbeit sind eng miteinander verbunden. Nur indem wir selbst entsprechend handeln, erhalten wir die Legitimation, für nachhaltige Entwicklung im Tourismus einzutreten.

Lesen Sie nachfolgend, wie wir unsere Verantwortung wahrnehmen und welche Ziele wir als Agentur konkret verfolgen.

Reisen zählt nach wie vor zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten und somit zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen. Neben den wirtschaftlichen Wirkungen leistet der Tourismus wertvolle Beitrage für den interkulturellen Austausch, der die Akzeptanz und Toleranz in Gesellschaften stärkt.

Aber die Entwicklungen des Tourismus weisen auch eine Kehrseite auf. 5-8 Prozent der globalen Emissionen sind auf die Tourismusbranche zurückzuführen. Die Mobilität – insbesondere der Flug-, Schiffs- und PKW-Verkehr – sind stark davon betroffen. Laut Global Sustainable Tourism Council (GSTC) zielt nachhaltige Entwicklung im Tourismus darauf ab, die negativen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen zu minimieren und gleichzeitig die positiven Auswirkungen zu maximieren.

Durch den Einsatz effektiver Kommunikationsstrategien können wir als Experten für Kommunikation und Medienarbeit dazu beitragen, ökologische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Errungenschaften verstärkt zu beleuchten. Oder auch Partner vernetzen und gleichzeitig das Bewusstsein und die Sensibilität für verantwortungsvolles Reisen innerhalb unserer Anspruchsgruppen schärfen.

Unser Commitment

Wir richten unser Denken und Handeln künftig an der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und den 17 Sustainable Development Goals, kurz SDGs aus. Diese 17 Entwicklungsziele stellen die Leitplanken für eine nachhaltige Entwicklung unseres Planeten bis zum Jahr 2030 dar. Adressiert sind sie an alle Staaten, Politiken, Organisationen, Unternehmen und Menschen. Mit Hilfe des SDG-Kompass, ein anerkanntes, strategisches Management-Tool für Organisationen, das von der Global Reporting Initiative, dem UN-Global Compact und dem World Business Council für Sustainable Development entwickelt wurde, priorisieren wir für den Zeitraum 2022- 2026 folgende vier SDGs:

Eines der drängendsten Herausforderungen im Tourismus ist der wirksame Klimaschutz. Wir haben für das Jahr 2019 erstmals für unser Unternehmen einen Corporate Carbon Footprint (CCF; Scopes 1, 2, 3) berechnet. Die Mobilität mit fossilen Treibstoffen zählt wie zu erwarten zu den Hauptverursachern mit insgesamt 22,5 Tonnen CO2 eq pro Jahr (insgesamt 35,9 t CO2 eq p.a.). Im Zuge unseres Kerngeschäfts und Tätigkeit als PR-Agentur für die Tourismusbranche sind unsere Mitarbeitenden viel für unsere Kunden unterwegs. Auf diesen Kerngeschäftsbereich legen wir ein besonderes Augenmerk, indem wir unsere Reiseformen analysieren, reflektieren, an neue Gegebenheiten anpassen (laut Mobilitätspyramide) und laufend kontrollieren.

Dafür stehen wir ein

  • Wo es möglich ist, vermeiden wir Flüge. Andernfalls wählen wir, wenn möglich, Direktflüge. Wenn sich ein Flug nicht vermeiden lässt, kompensieren wir die Emissionen zu 100%.
  • Wir nutzen wann immer möglich öffentliche Verkehrsmittel.
  • Bei Medienreisen weisen wir den Carbon Footprint der An- und Abreise gegenüber unseren Kunden und Journalisten klar aus.
  • Wir ermutigen unsere Kunden bei Medienreisen und Veranstaltungen vermehrt auf vegetarisches Essen zu setzen.
  • Durch effiziente und smarte Kommunikationsstrategien reduzieren wir den Strom und Papierverbrauch.

Weltweit hängt jeder zehnte Arbeitsplatz direkt oder indirekt vom Tourismus ab (WTTC, 2018). Als Arbeitgeber können Tourismusunternehmen zu sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit beitragen, ohne ihre wirtschaftlichen Ziele aus den Augen zu verlieren.

Die primären Themen sind faire Arbeitsbedingungen und gerechter Lohn für Alle, Schutz für Kinder und Frauen sowie Bildung für Zukunftschancen. Wir möchten dazu beitragen, dass nicht nur die gesetzlichen Arbeitsnormen eingehalten werden, sondern das Wohlergehen und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden im Zentrum stehen.

Dafür stehen wir ein:

  • Wir fördern aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Wir informieren transparent und fördern eine offene und direkte Kommunikationskultur.
  • Wir motivieren unsere Mitarbeitenden, neue touristische Geschäftsfelder zu finden und sich in diesen zu engagieren.
  • Wir motivieren unsere Mitarbeitenden, ihr eigenes Potential auszuschöpfen.

Die Tourismuswelt ist facettenreich, bunt und vielseitig. Sie lebt von Gegensätzen, sei es in Bezug auf Landschaft, Kultur, Gesellschaft oder Politik. Dennoch ist es wichtig, Gleichheit herzustellen, wenn es um die Rechte von Minderheiten oder den Abbau von Diskriminierung in jeder Form geht. Daher setzen wir uns dafür ein, alle Menschen zu Selbstbestimmung zu befähigen und ihre soziale, wirtschaftliche und politische Inklusion zu fördern.

Dafür stehen wir ein:

  • Bei der Auswahl unserer Kunden und Partnern achten wir auf eine Unternehmenskultur, die unseren Werten und Prinzipien für Verantwortung entsprechen.  
  • Chancengleichheit und faire Arbeitsbedingungen für Alle sind uns wichtig.  
  • Wir geben speziell auch Organisationen, die sich für Menschen mit Beeinträchtigungen einsetzen, eine Stimme.
  • Wir vernetzen Anspruchsgruppen, um soziale Errungenschaften in der Branche voranzutreiben.
  • Wir spenden jährlich für ein oder mehre soziale Projekt(e), die gemeinsam im Team ausgewählt werden.

Wissen veraltet heute schneller denn je. Das gilt für alle Bereiche der Wirtschaft und somit auch für die Tourismusbranche. Besonders im Feld der touristischen Kommunikation sind Bildung und lebenslanges Lernen ein zentraler Schlüssel, um die Lebensumstände des/der Einzelnen zu verbessern und Sicherheit und Vertrauen in  demokratischen Gesellschaften zu gewährleisten.

Dafür stehen wir ein:

  • Wir beobachten die Entwicklungen im Tourismus konstant und setzen uns dafür ein, unser eigenes Wissen stetig zu erhöhen und wo immer möglich weiterzugeben.
  • Für unsere Mitarbeitenden schaffen wir ein Umfeld, das Weiterbildung, Kreativität, Innovation und Nachhaltigkeit unterstützt.
  • Wir ermutigen unsere Kunden, in jenen Destinationen, in denen der Zugang zu Bildung für viele sehr schwierig oder unmöglich ist, zu fördern.
  • Mindestens einer unser Spendenempfänger ist eine Einrichtung, die sich für Zugang zu Bildung für alle einsetzen.

Nachhaltigkeitsteam

Koordination: Petra Wittmann

T: +41 44 421 41 39

Machen wir uns an die Arbeit.

Wir möchten mehr über Sie erfahren.

Kontaktieren Sie uns